Was ist das Lemas-Programm?

Begabungs- und Leistungsförderung zählt zu den Kernaufgaben einer jeden Schule. Um die leistungsstarken und die potenziell besonders leistungsfähigen Schüler innerhalb ihrer Domänen zu fordern und zu fördern, müssen sich Schule und Unterricht auf institutioneller, organisatorischer, struktureller, personeller und inhaltlicher Ebene verändern.

Der interdisziplinäre Forschungsverbund LemaS nimmt sich im Rahmen des Forschungs- und Schulentwicklungsprojekts „Leistung macht Schule“ diesem Thema an. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und ist eingebettet in eine auf zehn Jahre angelegte gemeinsame Initiative von Bund und Länder sowie der Kultusministerkonferenz (KMK) zur Förderung von (potenziell) leistungsstarken Schülern. LemaS setzt sich aus 28 leitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von 18 Universitäten und Hochschulen zusammen und arbeitet in insgesamt 22 Teilprojekten mit bundesweit 300 Schulen des Primar- und Sekundarbereichs an leistungs- und begabungsfördernden Strukturen in Schule und Unterricht.

Der Forschungsverbund LemaS zielt mit seinem Verbundprojekt auf eine Haltungsänderung der Akteure und auf die theorie- und evidenzbasierte Optimierung begabungs- und leistungsfördernder Schul- und Unterrichtsgestaltung durch die wissenschaftliche Beratung, Unterstützung und formative Evaluation der Arbeit an den Schulen in den beiden Kernmodulen „Entwicklung eines schulischen Leitbilds mit Ausrichtung auf eine leistungsfördernde Schulentwicklung und Aufbau einer kooperativen Netzwerkstruktur“ (Kernmodul 1) sowie „Fordern und Fördern im Regelunterricht“ (Kernmodul 2).


Unser Beitrag

Im Schuljahr 2022/23 gründeten wir in Zusammenarbeit mit unserer Schule, dem Kaiserin-Friedrich-Gymnasium, und dem LemaS-Program die LemaS-MINT-AG. Das Ziel der AG ist es, jungen, begeisterten und MINT-starken Schülern außerschulische Wettbewerbe näherzubringen und für eigene Forschungsprojekte zu motivieren. Wir als LemaS-Tutoren unterstützen sie dabei mit unserer jahrelangen Erfahrung in außerschulischen Wettbewerben und unserem kumuliertem Wissen, wo wir nur können. Dafür geben wir Hilfestellungen bei Fragen, bringen essentielle Skills bei und stellen vor allem alle wichtigen Geräte und Materialien zur Verfügung. Dazu wird uns von unserer Schule ein eigener Raum gestellt, ohne welchen dies alles nicht möglich wäre.

Des Weiteren etablieren wir ein pädagogisches Drehtürmodell, welches es leistungsstarken Schülern ermöglicht, während der normalen Unterrichtszeit an ihren Projekten im LemaS-Raum zu arbeiten, da die Schüler in der Lage sind, den Unterricht in einer kürzeren Zeit als 90 Minuten selbst nachzuholen.

Ermöglicht wird dies durch Spenden der Kirmser Stiftung des LemaS-Programs und der finanziellen Unterstützung des Kultusministeriums Hessen bzw. des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums - dafür ein herzliches Dankeschön. 

Info: Die Links auf den Bildern auf dieser Website führen zu Homepages, welche wir nicht gestalten. Wir können daher keine Verantwortung für die dort gezeigten Inhalte übernehmen.

Kontakt

Hier befindet sich ein Kontakformular.

Wir sind unter cansat.astraaether@gmail.com erreichbar.

Unser Social-Media: